Treffen junger Autoren

Alles ist Text. Und beim Treffen junger Autoren wird dieses Alles honoriert. Prosa oder Lyrik, gerne auch dramatische Stücke, ganz egal. In die Tasten hauen!

So, jetzt mal kurz den Stift (bzw. die Tastatur) zur Seite legen und Lauscher auf! Der schönste Text bringt nichts, wenn ihn niemand liest – und Vati ist eben doch ein wenig voreingenommen und das Bruderherz hat von Literatur sowieso keine Ahnung. Die Devise lautet: Schickt Eure besten Texte ein – unsere superfachliche Fachjury aus Fachhausen fachsimpelt sich durch Eure Erzeugnisse und wählt die besten 20 aus. Ihr kommt dann nach Berlin, wir rocken die Lesebühne – und dann reden wir über Literatur.

Das Treffen junger Autoren ist eine einmalige Gelegenheit, sich mit anderen Schreibenden auszutauschen, ihnen zuzuhören, und neue Texterfahrungen zu sammeln. Die Wege, die sich hier kreuzen, kreuzen sich immer wieder – so ein Netzwerk funktioniert manchmal eben auch außerhalb von Facebook ganz gut.

Der Hauptpreis? Die große Preisträgerlesung im Haus der Berliner Festspiele. Da ist, ähm, Geschichte drin… Und beim anschließenden Wein (oder Fassbrause) kann dann auch gepflegt gefachsimpelt werden. Dann staunt auch die Jury nicht schlecht.

Also tragt mal zackig Eure besten Texte zusammen und bewerbt Euch!

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Berliner Festspiele.