Bye Bye Biennale

Für unsere Teilnehmer*innen endet die Biennale Tanzausbildung heute schon. Zum Abschluss beantworten sie noch drei Fragen: 1. Haben sich eure Erwartungen erfüllt? 2. Würdet ihr euch für ein Tanzstudium bewerben? 3. Wie wollt ihr Tanz in euer Leben integrieren?

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 9 –
David Attenberger

Für David, der 2016 mit Stück01 am Tanztreffen teilnahm, war lange Zeit klar, dass er Schauspieler werden will. Nach dem Abitur entschied er sich aber dazu, erst einmal ein Studium der Soziologie und Politikwissenschaft aufzunehmen. Insofern passt das Motto der Biennale – Dancing in the Street. Was bewegt Tanz? – ganz gut zu ihm. Am…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 8 –
Lisa Hoffmann

Mit dem Stück Look at Me! wurde Lisa 2016 zum Tanztreffen der Jugend eingeladen. Jetzt ist sie wieder in Berlin, um zu tanzen und um anderen beim Tanzen zuzuschauen. Ich könnte das Zuschauen vom Selbermachen gar nicht genau trennen. Ich finde, in einer Aufführung spiegeln sich Performer*innen und Zuschauer*innen immer ein Stück weit wider. Außerdem…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 7 –
Frieder Anders

Frieder war 2015 mit dem Stück Dritte Art zum Tanztreffen der Jugend eingeladen. Bei der Begrüßungsrunde am ersten Tag der Biennale hat er sich mit den Worten vorgestellt: „Ich mag das Totreden nicht.“ Ich finde, beim Reden kommt irgendwann der Punkt, der einen vom Machen und vom Erleben abhält. Man könnte sich vielmehr in eine…

Read More

5 Thesen nach
„Matters of Engagement“

5 Thesen, die ich aufstelle, weil die performative Konferenz „Matters of Engagement“ so anregend war, dass ich mich nicht zurückhalten kann: 1. Tänze tragen keine feste Bedeutung. Dieselbe Bewegungsabfolge kann eine Parodie sein, mit der sich schwarze Sklav*innen über die Ballkultur ihrer weißen Herrschaften lustig machen, oder ein Minstrel Show Act, bei dem sich weiße…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 6 –
Emilie Pesch

Kurz war Emilie letztes Jahr in Berlin, um mit dem Stück KörperPoesie am Tanztreffen der Jugend teilzunehmen. Dann ging es für sie gleich weiter: Seit ihrem Abitur vor zwei Jahren reist sie um die Welt – mit kleinen Pausen zwischendrin, um sich durch Kellnern das Geld fürs Reisen zu verdienen. Möchte sie irgendwann zur Ruhe…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 5 –
Wolfram Föppl

Wolfram war bereits zwei Mal beim Tanztreffen der Jugend: 2015 wurde er mit Alice nach Berlin eingeladen, 2017 dann mit Das Rudel. Auf der Biennale gehört er zu den Jüngeren der Gruppe. Im Gegensatz zu den anderen geht er noch zur Schule. An ihn richtet sich daher die klassische Frage: Hilft ihm die Biennale bei…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 4 –
Jean-Claude Kanga

Mit dem Stück KörperPoesie wurde Jean-Claude letztes Jahr zum Tanztreffen der Jugend eingeladen. Er ist eigentlich ein versierter Hip-Hop-Tänzer, der nicht vor hartem Training zurückscheut. Nach dem dritten Tag der Biennale Tanzausbildung merkt er allerdings, dass sechs Stunden Training am Tag doch ganz schön schlauchend sind. Nach drei Tagen fühle ich mich schon sehr, sehr…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Selfie Nr. 3 –
Eh-Jae Kim

2015 zog es Eh-Jae nach Berlin. Zum einen, weil sie mit dem Stück Tantalos zum Tanztreffen der Jugend eingeladen war. Zum anderen aber auch, weil sie in Berlin ihr Studium aufnehmen wollte. Seit Herbst 2015 studiert Eh-Jae an der FU Berlin Theater- und Filmwissenschaft. Hat sie sich damals bewusst gegen ein künstlerisches Studium entschieden? Als…

Read More

Biennale Tanzausbildung:
Tag 1 des
Nachmittagsworkshops

Nach einem anstrengenden Morgentraining beginnt der Nachmittagsworkshop mit Jarra Serrano. Auf pliés, grands pliés, relevés folgen Bodenarbeit, Improvisationsübungen, Instant Composition und die Erforschung der Kinesphäre. „Ich bin froh, dass es heute ein richtiges Abendessen gibt“, sagt David, der sich mittlerweile wie ein volles Wasserglas fühlt: „Ein volles Wasserglas, bei dem sich das Wasser über dem…

Read More

Posts navigation