Mutter Kuhranch:
Mut zur Courage!

In einer Beziehung haben die Unterschleißheimer gestern voll und ganz überzeugt: Sie haben zu viel gewollt. Und ist das nicht das Wichtigste im Jugendtheater: dass man zu viel will, zu viel macht, selber macht, keine Angst und keinen Respekt hat vor Altem, vor Klassikern, vor Theatertext? So sollten in „Mutter Kuhranch oder wie Aristoteles Brecht…

Read More

Mutter Kuhranch:
„Lass mich ma‘ selber, Pa!“

Nicht Aristoteles besiegte Brecht, sondern irgendwas Anderes sich selbst Riesenensemble, Riesenbühne, großer Text und gutes Spiel. Dabei auch nicht einfach: mehrere Ebenen, Handlungsverwebungen, Spiel, Video, Musik. Und doch überwogen hinterher im Foyer die ratlosen Blicke die einverstandenen, die zweifelnden die begeisterten. Mir schien es jedenfalls so. Und mein Unverständnis entwuchs, glaube ich, (kurioserweise) nicht dem…

Read More

Mutter Kuhranch:
Der Bääh!-Effekt

„Mutter Kuhranch“ ist ein Stück mit vielen untereinander kommunizierenden Ebenen: auf der linken Seite der Bühne ist der Stammplatz für Brechts Mutter Courage in klassischen Kostümen mit Planwagen. Auf die rechte Seite gehören überzeichnete Figuren der Fernsehserie Bonanza, später besucht von Tschechows Drei Schwestern inklusive deren Mutter. In der Mitte der Bühne auf Matten lümmeln…

Read More

Mutter Kuhranch:
Freies Feld

Ich bin da nicht mitgekommen. Ich wusste auch gar nicht, wohin ich mitkommen soll, ob überhaupt. Ich dachte so: „Verarschen die mich grad? Wissen die, dass ich denke „Verarschen die mich grad?“ – oder wollen sie gar nicht verarschen?“. Es ist unglaublich schwer zu beurteilen, was gewollt war und was nicht: Sollten die Slapsticks wirklich…

Read More

Mutter Kuhranch:
Das Gold am Ende des Trecks

Ich bin traurig. Am liebsten würde ich immer nur von schönen Dingen schreiben, mit schönen Worten und tiefen Gedanken. Ich möchte jubeln, feiern, auf Tischen tanzen, solche Sachen. Und ich hab gedacht, so, wenn irgendwas schon „Mutter Kuhranch oder wie Aristoteles Brecht post mortem 2:0 besiegte“ heißt, dann klingt das so absurd und lustig und…

Read More

Mutter Kuhranch:
Stimmen zum Stück

+++ super +++ mega +++ Rock’n’Roll-Cowboys, mysterious! +++ das Beste war der kleine Junge, der Sohn vom Regisseur, der das Kinderlied mitge-sungen hat und bei der Schießerei mitgeschossen hat +++ teilweise war es richtig lustig +++ das Spielen war zu plakativ +++ das ist doch ein Ge-niestreich, Brecht, „Bonanza“ und die „Drei Schwestern“ miteinander ver-binden…

Read More

Mutter Kuhranch:
„Ach, Dirndl,
bleib doch Zuhause!“

Besuch auf der Kuhranch des ehemaligen Grundkurses „Dramatisches Gestalten“ Unterschleißheim Bevor wir dieses Stück nicht gesehen haben, tun sich echte Schwierigkeiten auf zu beschreiben, um was es hier heute Abend gehen soll: Nach eigenen Aussagen werden Bonanza, die drei Schwestern (Tschechow) und Mutter Courage (Brecht) ambitioniert miteinander verflochten. Man importiert die russische Seele nach Amerika,…

Read More