Stimmen zum Stück:
Looking for Parzival

ich fand toll, dass sie die ganze Klasse dazu bekommen haben, ein Stück auf die Beine zu stellen +++ man kam den Jugendlichen sehr nahe, gerade mit dem Video zu Glück +++ tolles Gezwitscher +++ ich fand am besten, wenn alle zusammen auf der Bühne waren +++ der Anfang mit dem Fußballspieler war fantastisch +++…

Read More

Looking for Parzival:
Glück halt

Warum Looking for Parzival Parzival nicht braucht. Der Parzival-Stoff ist heute so sexy wie ein braun-beiger 70er-Jahre-Synthetik-Strick. Und dennoch gaben gestern Abend bei Looking for Parzival dreißig Neuntklässler begeistert den Artus, Herzeleide und Condwiramur. Zuletzt rannte Parzival der Handlung hinterher. War ihm der 800 Jahre olle Ritter-Pulli am Ende doch eine Nummer zu groß? Die…

Read More

Looking for Parzival:
Glück in Großbuchstaben

Ein bunter Pullover, Chuck Norris und die große Suche nach dem Glück Die Frage ist doch: Was bewegt eine ganze Schulklasse, sich gemeinsam auf die Bühne zu stellen? Und dann handelt es sich bei dem Stück auch noch um ein Epos aus dem Mittelalter. Tatsächlich beschäftigt sich Looking for Parzival aber mit Themen, die die…

Read More

Looking for Parzival:
Schwer zu sagen,
so direkt nach der Schlacht

Historienschlacht mit Kostüm, ohne Blut, aber mit viel Esprit von dem vielköpfigen Ensemble aus Greifswald. Es wird geliebt, gesucht und fest geprügelt, doch am Ende des Kampfes bleiben Wunden unberührt und Fragen offen. Kaum zu glauben: Am Ende ist er tatsächlich im Raum, in Abwesenheit zwar, aber doch fühl- und erlebbar; durch eine Lichtschneise verlässt…

Read More

Looking for Parzival:
Ein 30-Mann-Stück

Eigentlich gehen sie nur in dieselbe Klasse. Mit „Looking for Parzival“ haben die Greifswalder Jungs und Mädels aber etwas geschaffen, das mehr ist als nur ein „Schulprojekt, bei dem alle mitmachen mussten“. Es ist eine gemeinsame Sache geworden – mit 30 Protagonisten. „Der Tod wird überbewertet“, sagt Parzivals Vater, gerade als Ritter auf dem Schlachtfeld…

Read More

Looking for Parzival

Die Nachtkritik wird noch in derselben Nacht geschrieben, in der das Stück gezeigt wird. Okay, good ol’ Mittelalter ist doch immer ganz easy: Alles ist scheiße, alle verrecken, Pest und so. Nur êre ist important – tja, hier nicht: Scheiß auf êre, da ist doch mehr! Der Epos beginnt mit unsichtbarem Blut von allen Seiten,…

Read More