hell erzählen:
Lasst sie einfach nur spielen

Neun Jugendliche sitzen auf der Bühne und stricken, häkeln, binden sich die Schuhe auf und wieder zu, sie schminken sich, sie sitzen hinter Pappfenstern. Klein wirken sie. Das Stück beginnt mit einem Spiel. Ein bisschen wie ‘Reise nach Jerusalem’. Wer kein Platz findet, muss sich vorstellen. Die Spielenden haben offensichtlich Spaß, sie sind ausgelassen und…

Read More

hell erzählen:
Spiel im Spiel

Die Idee, die “eigene Biografie und die eigene Identität als gleichzeitig relevant und veränderbar” wahrzunehmen, ist in der Form des Spielens im Spiel realisiert. Vom “Das bin ich”-Vorstellungsspiel zur “Reise nach Jerusalem” bis zur selbst gespielten Musik. Dabei dient als Grundelement des Spiels das Pappe-Rechteck, das je nach Bedarf kreativ umfunktioniert wird zum Versteck für…

Read More

hell erzählen:
Eine wütende Forderung
an die Welt

Die acht Jugendlichen aus Hellersdorf erzählen Geschichten, die ihre sein könnten oder aber auch nicht. “Ich bin hübsch. Vielleicht aber auch ein bisschen hässlich”, stellt sich Lilly vor. Fantasienamen und Verfremdungseffekte sorgen für einen geschützten Raum, der den Jugendlichen die Möglichkeit gibt, ein künstlerisches Produkt zu schaffen und sie nicht bloß zur Schau stellt. Themen…

Read More

hell erzählen:
Ein Raum, der einen
sofort einnimmt

Es ist nicht nur ein Wortspiel, dass das Stück der acht jungen Hell-ersdorfer auch „hell erzählen“ heißt. Wer hell erzählt, der verschleiert nichts und der versucht nicht, jemanden zu blenden. Es war also ein ehrliches Stück, und ein verspieltes. Die Jungs und Mädels sind zwischen 11 und 15 Jahre alt. Zu Beginn des Stücks spielen…

Read More

hell erzählen:
Kein Luftschlossstück

Da gibt es Markierungen auf dem Boden wie in einer Turnhalle. Neun Jugendliche sitzen neben oder hinter kastenartigen Papprahmen. Da wird geschminkt, geknüpft, gestrickt. Dann fängt alles an mit einem Spiel: Stuhltanz, nur ohne Stühle, dafür mit den Papprahmen, und wer sich zu spät einen greifen kann, ist nicht nur einfach raus, sondern muss sich…

Read More

hell erzählen:
Reden über Hellersdorf

Zu Anfang gleich eine kleine Unverschämtheit. Im Kreis haben sich die acht Hellersdorfer Spielerinnen und Spieler aufgestellt, um Reise nach Jerusalem ohne Stühle zu spielen. Die einzigen Bühnenelemente werden an ihrer statt verwendet: Rechtecke aus Pappe, die Nullen sein könnten, welche den Nullzustand bauen lassen oder (Bilder)Rahmen oder auch etwas ganz Anderes. Wer bei Ende…

Read More