Fluch der Hoffnung:
Einfach mal zu hoffen aufhören!

Eine Geschichte gut erzählen zu können, sei eine Gabe, hieß es gestern in der Produktion der Rheinischen Rebellen 2.0. Eine Gabe, die das Kölner Ensemble ganz offensichtlich besitzt, denn zu Anfang ihres Stückes erzählen die Rebellen gekonnt die Geschichte von Gale, dem amerikanischen Seemann, der zu einem Niemand wird, weil er sein Schiff verpasst, das…

Read More

Fluch der Hoffnung:
Money Money te salutant!

Media in res: Ein durchschnittlicher amerikanischer Seemann verpasst die Abfahrt seines Schiffes, ebenso wie ein Schüler am Montagmorgen den Beginn der ersten Stunde oder ein FZ-Redakteur den Start des Teamtreffens verpassen könnte. In einem Augenblick der Unaufmerksamkeit gleitet das eigene Leben aus der Hand. Das ist die Geschichte des Gale, der sich ohne identifizierende Papiere…

Read More

Fluch der Hoffnung:
more matter
with less art, bitte

Es sah so sehr wunderschön aus, wie das Wasser in seiner Plexiglaskiste schwappte. Oder wie Flitter in der Asche glitzerte. Oder wie der Nebel erst wellenschlagend in den Beutel gepustet wurde und später heruntersank, das Nebelkissen ausbeulte (wie sehr es anders aussieht, auf Nebel oder nur auf Plastikmembran zu projizieren). Oder wenn Menschen zu Wänden…

Read More

Fluch der Hoffnung:
In Grenzenlosigkeit gefangen

Man hatte zu schauen: Gestern, das war ein Stück für die Augen. Angefangen beim genialen Bühnenbild, mit Nebelmeer in Plastik und Containern als Lebens- und Arbeitsraum, bis zu den Kostümen, die von verzweifeltem Schwarz über jenseitiges Weiß bis hin zum toten Grau mäanderten. Der Abend schwamm nur so dahin. Erzählt wurde die Geschichte des Gale,…

Read More

Fluch der Hoffnung:
Gale in allen Figuren

Wenn Gale in B. Travens Romanvorlage »Das Totenschiff« noch keine Legende geworden ist, dann im Theaterstück »Fluch der Hoffnung« der Rhenischen Rebellen. Er ist ein Seemann, der in Holland seine Papiere verliert, und hoffnungslos verloren geht. Verloren in einer Welt, die trotz aller Raubeinigkeit längst bürokratisch erkaltet ist: Ohne Pass ist Gales ausgeliefert, er ist…

Read More

Stimmen zum Stück:
Fluch der Hoffnung

+++ fantastisch +++ ich habe die schlussfolgerungen nicht verstanden, aber spielerisch sehr gut +++ in der diskussionsrunde möchte ich gern den sinn verstehen +++ die schauspieler haben sich mühe gegeben und ich bin so ein piratenfreak und guck mir gern so was an +++ war geil und inspirierend +++ stellenweise zu formal +++ sehr viel…

Read More