DAS GENDER_DING:
WER SCHREIBT SCHON SEINE
EIGENE GESCHICHTE?

von Lydia Dimitrow Vielleicht ist es für ein Jugentheaterfestival bezeichnend, dass ausgerechnet das Eröffnungsstück „das gender_ding“ heißt, wo doch das Gender-Ding schon seit Jahren als Thema durchs ttj wabert, immer an Fragen nach Identität, Macht und den eigenen Körper geknüpft. Eben an solche Fragen, die die Jugend ausmachen, weil sie sich in der Jugend zum…

Read More

DAS GENDER_DING:
EIN BISSCHEN BELEIDIGEN

von Anna Theresia Bohn “Ich möchte Euch ein bisschen beleidigen”, kündigt Hamed Ahmadi mit ironischem Schmunzeln an und streckt charmant dem Publikum beide Mittelfinger entgegen. In dieser Geste findet seine von ehrlicher Frustration und bissigem Humor geprägte persönliche Erfahrungswelt endlich einen Ausdruck. Es ist ein starker Moment für einen Eröffnungsabend – “das gender_ding”, aufgeführt vom…

Read More

DAS GENDER_DING:
MEHR ALS NUR
KLEIDERKREISEL

von Nils Fabian Brunschede Im Hintergrund Showgirls. Vorne ein junger Mann in Tracht und Schleier, tanzend, zu einer von der Laute begleiteten Version von „It’s a man’s world“. Die Männer, die sich lautlos winselnd auf dem Boden krümmen, kümmern ihn anscheinend nicht – und umgekehrt. Als zuckte auf dem Boden ein Element aus der vergangenen…

Read More