Blaubart:
Sechsmal buntes Sterben
für die ganze Familie

Eigentlich möchte Heinrich lieber nicht. Nicht reden, nicht küssen, nicht lieben, nicht sterben. Aber es ergibt sich eben immer so; er wird in einer Kiste geliefert, und dann wird er eingekleidet und mit einer Biografie ausgestattet, sechs Frauen zählen untereinander ab, welche von ihnen anfangen darf, und dann wird angefangen zu lieben, zu sterben, zu…

Read More

Blaubart:
Variationen eines Anfangs

Surreale Szenen: ein Trapez an der Decke, Matten, Tische und Stühle, Turnbänke. Sechs Mädchen langweilen sich, bis eine rote Box auf die Bühne geschoben wird. Die Mädchen heben einen schüchternen Jungen aus der Box, den sie mit Begeisterung hätscheln und ankleiden. Sie verlieben sich eine nach der anderen in ihn, in den verklemmten Schuljungen Heinrich,…

Read More

Blaubart:
Gut sein, ohne es zu wollen

Gymnastik und Reden: schön, aber unspannend So wie nach jedem Stück habe ich mich auch gestern Abend gefragt, was Theater eigentlich sein soll. Tut mir leid, ich kann nicht anders. Und dann denk ich so vom Kleinen ins Große und wieder zurück. Zum Beispiel das: Kunst muss keine Fragen stellen, Theater muss keine moralische Anstalt…

Read More

Blaubart:
Die Liebe – eine verflixte
Turnübung im Puppenstaat

Über den Text müssen wir definitiv nicht streiten: Dea Lohers “Blaubart – Hoffnung der Frauen” besticht durch perfekt beiläufige Grausamkeit. Man hat das Gefühl, alle paar Minuten entlade sich die Situation in Form eines verbalen Faustschlags. Aber hier soll es um die Inszenierung gehen, also fangen wir von vorne an: Die Charaktere waren keine Charaktere,…

Read More

Stimmen zum Stück: Blaubart

+++ super +++ mega +++ ich hab nach dem Stück einfach nur einen leeren Kopf +++ sehr zart +++ mir hat es sehr gut gefallen +++ es gab sehr berührende Momente, zum Beispiel im Monolog der Blinden +++ ich bin noch unentschlossen, denn das Stück lässt einen ganz unbefriedigt rausgehen +++ provokant +++ sehr starke…

Read More

Blaubart:
Kein Text über
Emanzipation

Wie Blaubart einmal im Gymnastikraum der Freien Waldorfschule Berlin seinen Namen tanzte Am Anfang hat man sie in die Turnhalle gesteckt. Die Turnhalle, die so schön ist, aus Holz mit großen Fenstern. Irgendwann haben sie dann festgestellt, dass er da ganz prima hinein gepasst hat: Blaubart, der Frauenmörder, Blaubart, der Damenschuhverkäufer. Die Theater-AG „Beate und…

Read More