ANNE:
IMMER DIESER
BETROFFENHEITSSCHEISS

Eine Spurensuche zur Emotion im Theater von Lydia Dimitrow Zwischen hohen Metallregalen, mit Plüschtieren, Blechdosen und Kartons, inszeniert das Junge Schauspiel Frankfurt den Tagebuchtext von Anne Frank mit großer Behutsamkeit und gleichzeitig ganz ohne Angst vor dem ikonischen Stoff. Die Spieler zerlegen den Text in Einzelpassagen, in seine Emotionen, seine Nuancen, und sind so mal…

Read More

ANNE:
VERMESSUNG
DER EIGENEN WELT

von Anna Theresia Bohn Einen Schritt vor den anderen setzen. Pause. Eine Faust über die andere legen. Pause. Den Kopf auf die Arme stützen. Pause. Einer spricht, “gestern Abend hatten wir einen Kurzschluss”. Was hat es damit auf sich? Das Junge Schauspiel Frankfurt inszeniert in ihrem Stück “Anne” Auszüge aus dem Tagebuch der Anne Frank.…

Read More

ANNE:
ICH TRÄUME HIER SO SCHÖN

von Nils Brunschede Wie gut, dass ich nach dem Stück von Martina Droste noch eine Textfassung ergattern konnte. Im Skript finde ich präzise als Spielanleitung formuliert, was ich gesehen und gefühlt habe, selber aber unzureichend und schwammig formuliert hätte. Regieanweisungen wie: “Alle richten sich in Regalen ein. Der Raum wird etabliert“ und „Texte werden nicht…

Read More