Sandra Hüller grüßt
das 30-ste ttj

eigentlich haben wir nur getan, was wir nicht konnten. eine woche lang. wir haben fotografiert und selbst entwickelt, wir haben vierhändig auf der schreibmaschine gedichte geschrieben, bier getrunken, klavier gespielt, schüttelreime erfunden, unsere jugend verbrannt. und wir haben theater gespielt und gesehen, menschen getroffen, mit denen wir heute noch verbunden sind und wir haben uns entschieden. ich weiß nicht, ob ich schauspielerin wäre ohne das THEATERTREFFEN DER JUGEND. ich bin unendlich dankbar für die möglichkeiten, die dieses festival bot und bietet und froh, daß es euch gibt. macht weiter! alles gute zum geburtstag! werdet bloß nicht erwachsen! sandra