Gespräch über Möglichkeiten –
mit Dota Kehr

Gerade hat uns Dota einen Einblick in die kniffelige Welt der verzwickten Finanzen gegeben. Wir haben Interessantes erfahren über GVL, GEMA, KVK und Label-Arbeit – und dabei bemerkt, dass man sich als Musiker eben doch auch stark mit diesem Bereich des Geldes befassen muss, dass man nicht nur Romantiker sein darf, dass man neben Talent fürs Spielen auch Talent fürs Organisieren benötigt. Bürourlaub muss man sich ab und an gönnen dürfen. Bisweilen hat man sogar den Eindruck, dass man neben mehr Glück als Verstand auch noch viel Glück benötigt, um es zu schaffen.

Die Essenz des Abends dürfte wohl darin liegen, dass jeder individuell entscheiden muss, wie viel Zeit er dem Geld und wie viel Geld der Zeit opfern will, kann oder muss.

Foto: Dave Großmann