FÜNF VOR ZWÖLF: El sol y la vida

Jeden Abend um fünf Minuten vor Mitternacht setzt sich die Redaktion zusammen, um ihre ersten ungefilterten Eindrücke zu teilen. Heute: El sol y la vida von IMAL Ensemble 2018, München

Ukulele. Hallo Mensch, hallo Sein, hallo Calvin, hallo Klein. Angesext. Unchain my heart. „Ich erinnere mich daran, wie gut es eigentlich doch nicht war.“ Es ist so angenehm. Italien, Kühe und kennt ihr den Geruch von Pina? Starke Marionetten. Immer nur Zweierbeziehungen, eine Person bleibt übrig. Netflix and Kill. Huhuhu James Blake. Endlich mal Kostüme! Living la vida loca.

Und dann? Wo sind wir dann hin? Dann sind wir in die Blogredaktion.