Eure Favoriten: Literatur, Podcasts, und mehr

Die meisten Menschen, die schreiben, lesen auch. Und damit gibt es für sie die Autor*innen, die Bücher, die sie schon lange begleiten und geprägt haben oder ihnen erst vor kurzem neue Perspektiven verschafft haben – was das eigene Schreiben betrifft, philosophisch, politisch. Ihr habt es auf jeden Fall geschafft, zwei flipchartgroße Bögen Papier mit Namen und Titeln zu füllen. Wenn ihr also das nächste Mal neuen Lesestoff braucht, Titel, die man therapeutisch massenweise aus der Bibliothek ausleihen kann, um sie gestresst und ungelesen zurückzubringen, oder ein Intellekt vermittelndes Geschenk für eure Oma, könnt ihr jetzt lesen, was die anderen TJA-Teilnehmer*innen lesen. Das ist dann vielleicht auch Anlass für eine begeisterte Nachricht in die Whatsappgruppe mit einem Dank an Anonym (mit Sternchenemoji versehen). Wenn das Buch dann eher…. schlecht war, vielleicht lieber nichts sagen (oder schnell einen anonymen Hinweis unter diesem Artikel hinterlassen).

AUTOR*INNEN

Stefan George

Paul Celan

Georg Heym

Margarete Stokowski

Judith Schalansky

Fernando Pessoa

Louis de Camões

Hendrik Otremba

Wajdi Mouawad

Ocean Vuong

Friedrich Hölderlin

Friedrich Nietzschke

Getraud Klemm

Marlene Streernwitz

Maja Haderlap

Kathrin Röggla

Sarah Kane

Roberto Bolaño

Jonathan Safran Foer

Samuel Beckett

Wolfram Lotz

Friedericke Mayröcker

Vea Kaiser

Robert Seethaler

Donna Harraway

Kathy Acker

Verena Stefan

Margaret Atwood

Ernest Hemingway

Georg Büchner

George Orwell

Wolfgang Borchart

Inger-Maria Mahlke

Virginia Woolf

TITEL

Peter Stamm: „Der Lauf der Dinge“

I.L.A. Kollektiv: „Das gute Leben für alle“

„Exit Racism – Rassismuskritisch denken lernen“

Fernando Pessoa: „Das Buch der Unruhe“

„Die Flüsse von London“

House of Leaves“

„Der Nachtzirkus“

PODCASTS

Herrengedeck

Mordlust

I can‘t help you

Männerkitsch

Auf Klo

Litradio

Rupodcast

TWITTERACCOUNTS

Olaf Kutzmutz [Kommentar: große! Empfehlung]

@kursives_ich

Y-Kollektiv

@poem.exe