Die Vulva-Heterotopie

CHICKS* UNITED entführt uns in eine glitzernde Welt, in der Süße und Ekel, Wut und Humor ineinanderfließen. Mit Kunstblut und Kulthandlungen führen sie vor, wie Frauen unterdrückt werden – und wie sie sich befreien können. Dabei verstehen sie es besonders, das Publikum zu lenken. Es lebe die Revolte der CHICKS* gegen Scham und Unterdrückung!

Read More

Welches meiner möglichen Leben will ich leben?

Peer Gynt ist kein einfaches Werk. Denn klar, in uns allen steckt ein Stück Peer, aber wie sehr darf sich Peer auf der Bühne verlieren?

Read More

Fix Me Baby, One More Time!

Die Familie Rangarang möchte Henrik Ibsens Peer Gynt in eine moderne Lebenswelt übertragen . Das klappt nicht immer. Den Eskapismus , der eigentlich kritisiert wird, kann man auch dem Stück selbst vorwerfen.

Read More

Wir spielen hier mal Gilgamesch

Die Eleven des Friedrich-Schleiermacher-Gymnasiums in Niesky erzählen ihrem Publikum von Gilgamesch und machen aus dem König ein Phantom.

Read More

Rezensieren, ein Selbstgespräch

Luna Keiner reflektiert so lang und so gut wie die Festivalzeitung, deshalb möchte ich mich heute mal selbst fragen, warum ich eigentlich rezensiere?

Read More

„Happyland“:
Mit aller Zärtlichkeit
und Tragik

„Es war aber meistens gar nicht happy“ höre ich nach „Happyland“ vom tanzmainz club hin und wieder – und kann kaum widersprechen. Die am Donnerstagabend gezeigten Gefühle waren nicht nur positiv. Das müssen sie aber auch nicht sein, damit die Inszenierung mich glücklich macht mit ihrer feinen Präzision.

Read More

“On Tradition:
the young generation”:
Freiheit im Container

Das Publikum betritt einen Raum. Es wird in vier Sitzgruppen unterteilt, eingerahmt von Leinwänden. In der Mitte des Zimmers bleibt Platz für die Tänzer*innen, auch hinter und zwischen den Sitzblöcken. Ein Dokumentarfilm wird auf die Wände projiziert. Er handelt vom Leben verschiedener junger Menschen.

Read More

“On tradition:
the young generation”:
Enthält das Leben

Als Zuschauer*innen sitzen wir an einer großen Kreuzung.Die Mitte bleibt dabei ganz klassisch ein flüchtiger Begegnungsort.

Read More

Posts navigation