(nicht zu) nah

In #8 NAHESTEHEN | NAHEGEHEN begibt sich die ACADEMY Bühnenkunstschule und Produktionshaus für Jugendliche auf eine Forschungsreise zum Thema „Intimität“ und überzeugt dabei vor allem mit einer feinsinnigen Dramaturgie ihrer Ausdrucksformen.

Read More

Fragmente aus der Zukunft

In „Uncanny Valley“ versucht sich Schrit_tmacher GENERATION2 Co-Laboration an einer Anordnung zum Thema Digitalität und ihres Einflusses auf den Menschen. Ein Vorhaben, das auch auf ästhetischer Ebene äußerst glückt.

Read More

Durch die Katzenklappe

Und zum Abschluss, die Enthüllung: das wichtigste Tor des Festspielhauses, Ort des Getränkeschmuggels, Kopfverdrehens und heimlichen Händedrucks. Die FZ präsentiert: die Katzenklappe im Spiegelglas. !rednuW nie chleW .ngunffÖ eid hcrud, nehes neßamdielG nnak hci dnU .nebraF nenedeischrev eid nellafeg riM !ngulegiepS enösch enie oS      

Read More

Die ultimative Privatsphäre

In der Kuschelecke im Festspielhaus lässt es sich gut reden und schlafen – BandaAgita aus Berlin finden dafür die perfekte Mischung. Außerdem reden sie über getauschte Leben, Gutenachtküsschen per Google Translate und klären: Wo liegt der Unterschied zwischen Intim- und Privatsphäre? Und who the fuck is BARBARA?

Read More

Cry Baby – Audiovisuelle Interpretation

Gib mir ein Händchen. Drück mir ein Tränchen. Leg mir die Blüten zum Wasser.   ************   Eine audiovisuelle Interpretation der Installation von Cry Baby im Klo des Hauses der Berliner Festspiele.  

Read More

Posts navigation