Können diese Zahlen lügen?

Ich sage ja immer: Fakten, Fakten, Fakten. Gedichte interpretieren, Stimmungen von Prosatexten nachspüren, bäh. Wir leben im Informationszeitalter, bitteschön. Nicht im Emotionszeitalter. Deshalb hier ein paar messerscharfe Statistiken zu eurer Textsammlung.

Read More

10 Gründe, warum das TjA besser ist als jede andere überregionale Literaturveranstaltung die zeitgleich in Berlin stattfindet

Wir behaupten nicht, dass wir ein „offenes Mikro“ hätten und lassen dann doch nur über zwei Tage die geladenen Teilnehmenden lesen. Wir igeln uns lieber in unser Festspielhaus-Nest ein, lassen uns dafür aber beim Denken durch die vollverglasten Fensterfronten beobachten. Bitte nicht an die Scheibe klopfen. Füttern nicht nötig. Bei uns gibt es Preisträger*innen und…

Read More

10 Gründe, heute Abend nicht zu lesen (und warum ihr es trotzdem tun solltet)

Sie sitzen vor euch. Sie pulen sich bei jedem Versprecher mit einem angewiderten Gesicht Thunfischreste aus den Zahnzwischenräumen. Sie haben ihren Bekannten verschwiegen, dass sie heute Abend zu dieser peinlichen Jungautor*innenlesung in Berlin-Wilmersdorf gehen und sich mit einem Vincent Weiss-Konzert entschuldigt. Sie finden, dass sechs Euro für das üppige Buffet mit Freisekt voll klar gehen…

Read More

RAINALD BREDERLING QUINTETT INTERVIEW

Ein wilder aber dennoch geschmeidiger Haufen gefüllt mit einzigartigen sensationellen Individuen, deren Zukunft scheinbar saftig im Sonnenlicht des Jazzgotts wohlhabend und prachtvoll aufgehen wird! Was hat es mit diesem mysteriösem ‚Rainald‘ auf sich? Und sind die ein ‚Quartett‘ wie das Video schildern möchte? Oder doch ein ‚Quintett‘? Behaltet diese Band im Auge, denn die fangen…

Read More

Interview mit Wieland J. Stahnecker

Eine absolute grandiose Wundertüte mit rosanem Fluff überpudert. So betrat der legendäre Wieland dieses Jahr die Bühne! mit Flair, Charm und unbegrenzbarem Charisma. Durch seine einzigartige Weise gelingt es dem Wieland das konstante Wechseln von Performern auf der Bühne zu harmonisieren und elegant zusammenzukleistern wie wenn ein guter DJ auf einer Party mit Fade In…

Read More

Warum gendern?

*** Gestern waren Boiband bei uns zu einem Gespräch über das Aufbrechen und Erweitern von gesellschaftlichen Normen, Geschlechterkategorien und das Verständnis von Männlich- und Weiblichkeit im Rahmen der Musik und darüber hinaus – und es kamen Fragen auf. Was ist queerer Feminismus? Was ist Effemination? Was hat das alles überhaupt mit Musik zu tun? Und…

Read More

Theodor – are you there?

In den letzten Tagen verbringe ich sehr viel Zeit mit meiner Tastatur in Raum E22. Ich tippe und tippe und schmachte der unwiederbringlichen Vergangenheit in Chroniken der letzten Tage hinterher. Ich tippe und schaue und durchforste: Die Plattform Spotify, auf welcher sich Jahrhunderte von Musikgeschichte zu tummeln scheinen. Nichts scheint hier unmöglich zu sein. Alles…

Read More

Das Magische Theater – Time to Say Goodbye

Sechs Tage lang wurde vor milchigen Spiegelfassaden gedacht, gesprochen, gelacht, geweint: Der silbrige Kubus des Magischen Theaters  hat seinen Gästen einen Raum der Erholung und Ruhe geboten. Einen Raum, in dem es möglich war, sich der Komplexität des Tanztreffens für einige Minuten zu entziehen und sich mit sich zu befassen. Sich selbst zu begegnen. Sich zu sehen.…

Read More

Das Magische Theater – Day 6: Über Puppen und Eisenbahnen

Es hat wahrlich eine Irritation dargestellt: Nach all den schönen, erhellenden Diskursen mit den heutigen Besucher*innen des Magischen Theaters, abends die Türen zu schließen und zurück in die Realität zu gehen. Und durch die Realität zu laufen. Durch die Straßen der Realität. An einem Spielwarenladen stehen zu bleiben. Ins Schaufenster zu blicken: Eine Antithese zu…

Read More

Das Magische Theater – Day 5: Über die Kunst des Existierens

Lange waren sie da. Sehr lange waren sie da. Lange saßen sie da, oder standen, oder bewegten sich, oder suchten nach einer lockeren Grundhaltung, oder atmeten ein und wieder aus. Äußerst lange waren sie da. Mit sich – für sich: Die heutigen Besucher*innen des „Magischen Theaters“. Das ist ungewöhnlich. Zumindest außerhalb der Wände des „Magischen…

Read More

Posts navigation