Die FZ-Redaktion

fz2009-gruppenfoto
Das Redaktionsteam der Festivalzeitung FZ und des Blogs setzt sich überwiegend aus ehemaligen Autorinnen und Autoren des Treffens Junger Autoren zusammen. Auf dem Bild, von links nach rechts: Khesrau Behroz, Sarah Wenzinger, Lydia Dimitrow, Olga Galicka, Laura Naumann, Jan Oberländer, Ludwig Plath, Lena Stange, David Holdowanski. Vorne: Mariya Kozachenko, Julia Gräfner, Robert Stripling.

Hier stellen sich die Redaktionsmitglieder vor:

Ich heiße Khesrau Behroz und bin 1987 in der afghanischen Hauptstadt Kabul geboren. Seit 1994 lebe ich in Deutschland und beschäftige mich mit der deutschen Sprache, indem ich primär Lyrik und Prosa schreibe. Zurzeit präsentiere ich den Großteil dieser literarischen Ausflüge durch Auftritte auf Poetry Slams oder Lesungen, viele davon veröffentliche ich auch auf meiner Internetseite (www.khesraubehroz.de), die ich seit 2005 betreibe und mehr oder weniger regelmäßig mit neuen Beiträgen füttere. 2008 schrieb ich schon für die Festivalzeitung der Schultheater der Länder in Kassel und freue mich, dieses Jahr bei der Festivalzeitung beim Theatertreffen der Jugend mitmachen zu dürfen. Zudem verspreche ich, nie wieder einen so extrem faden Text zu schreiben. Das geht nämlich gegen jede Faser meines Seins.

Lydia Dimitrow wurde am 25. März 1989 in Berlin geboren, Studium der Literaturwissenschaften. Schreibt Lyrik, Dramatik und Prosa. Teilnahme an mehreren Wettbewerben. Gewinnerin beim Erzählwettbewerb des Tagesspiegels 2003, 2004 beim Wettbewerb Treffen Junger Autoren ausgezeichnet, 2005 und 2007 zum Treffen Junger Autoren eingeladen. Außerdem Belegung des 4. Platzes beim 7. Münchner-Menü-Wettbewerb (2007) und Einladung zu den Treffen des Literatur Labors Wolfenbüttel 2008 und Preisträgerin des Lyrikwettbewerbs der Bibliothek deutschsprachiger Gedichte, 2008 und 2009 Redakteurin der Festivalzeitung FZ beim Theatertreffen der Jugend. Veröffentlichungen in verschiedenen Anthologien und im Internet.

Olga Galicka, geboren 1990 in Riga (Lettland), lebt seit Ende 1999 als Schülerin in Frankfurt am Main, Hessen. Preisträgerin im Wettbewerb zum Treffen Junger Autoren, Berlin 2006 und 2008. Stipendiatin der Stiftung Niedersachsen, Literaturlabor Wolfenbüttel 2008. Ausgewählt für das „Schreibzimmer“ im Literaturhaus Frankfurt 2008. Redakteurin der Festival-Zeitung beim Theatertreffen der Jugend, Berliner Festspiele 2008. Veröffentlichungen in Anthologien und im Internet.

Ich, Julia Gräfner, bin seit neunzehn Jahren Schwerinerin. Schwerin ist eine schläfrige, aber zauberhafte kleine Stadt. Dort besuchte ich das Goethe-Gymnasium und bin seit fünf Jahren Mitglied der Theatergruppe der Schule. Seitdem gehören  Theater gucken, Theater spielen und über Theater reden definitiv zu meinen Lieblingsbeschäftigungen. Durch die Theatergruppe wurde ich auch zum Gründungsmitglied der Schweriner Lesebühne „Schmalz und Marmelade“, für die ich regelmäßig schreibe. Wir sind vier Autoren und treten einmal im Monat mit einem wechselnden Gast zu einem vorher gewählten Thema auf. „Schmalz und Marmelade“ gibt es jetzt schon seit drei Jahren und immer noch sind wir die einzige Lesebühne Schwerins. Neben klassischen Lesungen und den altbewährten Literaturtagen werden in Schwerin mittlerweile sogar Poetry Slams veranstaltet. Langsam aber sicher formt sich aus all dem eine lebendige Literaturszene.
Seit meinem Abitur im letzten Jahr absolviere ich verschiedene Praktika. In der theaterpädagogischen Abteilung des Mecklenburgischen Staatstheaters zum Beispiel, habe ich ein Praktikum gemacht. Ich durfte auch die Kulturredaktion der Schweriner Volkszeitung kennen lernen und im  besten Fall studiere ich ab Oktober Theater- oder Kulturwissenschaften.

David Holdowanski, geboren 91 in heidelberg. polnischer migrationshintergrund. mit 2 monaten nach stuttgart verschleppt. seitdem immer in stuttgart. Grundschule abgeschlossen. realschule abgeschlossen. nun am gymnasium, in der 12. klasse. im jahr 2007 zum treffen junger autoren eingeladen. 2009 zum literaturlabor wolfenbüttel. schreibe seit es anfing.

Kozachenko Mariya
10.10.1982 in Odessa geboren, dann in Lebach und jetzt in Hamburg
2000/2002/2006 ausgewählt zum Treffen junger autoren/veröffentlichung in Anthologien(schreibt man das Wort so, Lektor, Lektor, wo bist denn du, und ich meine nicht Hannibal, sondern den anderen)
Interplay e.V/Paul Maar Stupendium
2006/2008 Theatertreffen der Jugend/Festivalzeitung
Preis für künstlerische Begabung/Saarland
Preisträgerin des „5 Minuten Theaters“/Bundeszentrale für politische Bildung
Literaturworkshops/Lesungen
jetzt im April Lesung im Hause der Berliner Festspiele mit Olga und Lydia, im Rahmen des langen Nachts des Theaters

Laura Naumann
geboren 1989 gewachsen aufgewachsen
war ausgiebig Kind dann ausgiebig Schülerin dann ein Jahr am Theater
jetzt studiert sie Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus an der Uni Hildesheim
Preisträgerin beim Treffen Junger Autoren 2006 und 2008, eingeladen zum Stückemarkt beim Theatertreffen 2008 und seit 2008 Interplay-Stipendiantin
mag Autofahren und Wasser und Sichwaserzählen
lernt gerade Billard spielen

Jan Oberländer (Redaktionsleitung). Geboren am 27. April 1980 in Braunschweig. Stipendiat der Stiftung Niedersachsen im Literaturlabor Wolfenbüttel 2001. Studium der Neueren Deutschen Literatur, Nordamerikanistik und Publizistik an der FU Berlin und an der Washington University in St. Louis. Leitung der Festivalzeitung FZ zum Theatertreffen der Jugend 2007 und 2008 sowie der Festivalzeitung zum Schultheater der Länder 2008. Freiberuflicher Lektor. Volontär beim Berliner Tagesspiegel.

Ludwig Plath wurde am 23.09.1988 an der Ostsee geboren. Das sitzt ihm heute noch im Nacken. Zog, da Berlin aber sonst keine Nachteile hat, nach dem Abitur 2007 ebendahin, erst Zivi, jetzt Student der Literatur- und Musikwissenschaft, macht aber mehr Musik als er studiert und möchte am liebsten gar nichts anderes mehr machen. http://www.touchymob.com
Als Autor: Wannseeforum 2006, Treffen Junger Autoren 2006, Stipendiat der Stiftung Niedersachsen im LiteraturLabor Wolfenbüttel 2007, Workshop bei Peter Grosz in Oppenheim, Redaktion Festivalzeitung: Theatertreffen der Jugend 2007 2008 2009, LiebeMachtTod – Shakespearetreffen 2008, Schultheater der Länder in Kassel 2008.

Lena Stange, geboren April 90, ausgewählt zum tja 2006 und 2008, Schule bis dieses Jahr, danach nach weit weg.
Veröffentlichungen in den Anthologien der tja 2006 und 2008, im RBB, in der „Lichtung“.

Robert Stripling, geb. 1989 in Berlin, lebt in Hannover. Mitarbeit an Produktionen vom jungenschauspielhannover, Bühnenauftritte als Schlagzeuger und Deko-Boy, sowie sich frei schaffend. Ausgewählt zum Treffen Junger Autoren 2008 und ausgeladen zum world interplay 2009 in Australien. Synästhesie- und Golferfahrung.

Sarah Wenzinger ist achtzehn Jahre alt und Schülerin in Kassel. Hier macht sie leider grade ihr Abitur und lernt dafür aus Unkonzentriertheit leider grade nicht. Sarah mag nämlich lieber draußen sein, Lesen, Essen, Reisen, Unsinn und Theater machen/spielen/gucken. Und über Theater schreiben mag sie auch, hat sie auf dem letzen Schultheater der Länder Treffen in Kassel gemerkt. Das war nämlich super. Begeisterungsfähig ist sie auch. Nur irgendwas schreiben ohne böse Rechschreibfehler, dafür fehlt ihr die Begeisterung, deshalb muss immer jemand hinterher suchen. Auf Berlin hat sie Lust, sehr sogar. Da ist sie auch grade keine Schülerin mehr, nie wieder, nur noch mal kurz für mündlich Prüfungen eine Woche danach. Aber das wird schon. Also Sarah freut sich. Sarah hofft das wird gut. Sarah grüßt nett alle übrigen Unbekannten: Liebe Grüße!