DIE UNBERÜHRBAREN:
HARRY POTTER GIBT ES NICHT

von Lydia Dimitrow Das dreizehnjährige Mädchen, um das es im Stück “Die Unberührbaren” geht, hat keinen Namen. Weil man keinen Namen braucht, wenn es doch schon eine Schublade gibt, in die man gesteckt werden kann. “Das ist die blinde Schülerin”, sagt der Direktor zur Lehrerin, “sie hat sich wegen Ihnen getötet.” Mit dieser Drastik erzählt…

Read More

ALICE:
RATZFATZREISEBERICHT
DURCHS
WIEWAS-WUNDERLAND

von Lydia Dimitrow Chapter One – Down the Rabbit Hole. Ein schwarzer Pappkreis mit Krabbelschlitz als Kaninchenloch. Einfach und fantasievoll, wie sie nach und nach durch dieses Tor in eine andere Welt schlüpfen. Dabei stellt der Zuschauer erstaunt fest, dass er auf der Seite sitzt, in die geschlüpft wird, also schon längst angekommen ist in…

Read More

ANNE:
IMMER DIESER
BETROFFENHEITSSCHEISS

Eine Spurensuche zur Emotion im Theater von Lydia Dimitrow Zwischen hohen Metallregalen, mit Plüschtieren, Blechdosen und Kartons, inszeniert das Junge Schauspiel Frankfurt den Tagebuchtext von Anne Frank mit großer Behutsamkeit und gleichzeitig ganz ohne Angst vor dem ikonischen Stoff. Die Spieler zerlegen den Text in Einzelpassagen, in seine Emotionen, seine Nuancen, und sind so mal…

Read More

KRITISCHE MASSE:
Klar, aber.
Keine Rezension –
ein O-Ton zur Form

von Lydia Dimitrow Klar, das Stück war gut gemacht. Die Spielerinnen haben gut gesprochen, sich gut bewegt, hatten gute Kostüme an, und irgendwie sah alles gut aus. Und die Auseinandersetzung mit genau diesem Thema (Weiblichkeit, Körper, Feminismus) finde ich wichtig, als Frau, als junge Frau, als Mann, als alle. Und sie haben das klug gemacht.…

Read More

DAS GENDER_DING:
WER SCHREIBT SCHON SEINE
EIGENE GESCHICHTE?

von Lydia Dimitrow Vielleicht ist es für ein Jugentheaterfestival bezeichnend, dass ausgerechnet das Eröffnungsstück „das gender_ding“ heißt, wo doch das Gender-Ding schon seit Jahren als Thema durchs ttj wabert, immer an Fragen nach Identität, Macht und den eigenen Körper geknüpft. Eben an solche Fragen, die die Jugend ausmachen, weil sie sich in der Jugend zum…

Read More

Wenn du nicht mehr da bist:
„Und nobody hat mal
nachgefragt?!“

Das Ensemble vom Theater an der Parkaue zieht einen Plot an den Haaren herbei, um mit sehr viel Charme die großen Fragen des Lebens zu stellen. „Glaubst du an ewige Liebe?“ „Nein!“        Man hat ein bisschen das Gefühl, das Stück fängt erst richtig an, als Lea plötzlich 44 ½ ist. Bis dahin…

Read More

Punk Rock: Endlich:
„Schloss Einstein“ in der
FSK 14-Version!

Wanne will den Mathelehrer. Alex will Naomi. Naomi will Julius. Ob Julius sie genauso will, weiß man nicht, aber für Sex auf dem Herrenklo reicht’s. Carlo und Clara wollen sich gegenseitig, wobei Carlo auch mal mit Julius knutschen will. Leo will irgendwie niemanden, und niemand will Leo. „Punk Rock“ von Simon Stephens erzählt von einer…

Read More

90/60/90 Rollenscheiß:
We’re Barbie Girls!

Manche lieben sie, manche hassen sie, die meisten hatten sie. Ob man Barbie nun für eine Powerfrau und Stilikone hält oder für ein Magerblödi-Role-Model – in der Inszenierung des JugendtheaterBüro wird die blonde Puppe ohne Kniegelenke auf flimmerndem Bildschirm zur tyrannischen Übermutter mit Kieksstimme (dank 1a-Animation). Love-Story mit Ken, Selbstverwirklichung bei Germany’s Next Flopmodel, Barbie-Umstyling:…

Read More

Love Life Reality:
Kotzpantomime zum
Schmusesong

So schön die Chemnitzer auch singen können – ein neues „High School Musical“ ist ihr Stück Love Life Reality nicht. Es greift das AKBS (Automatisches KitschBremsSystem®). Die Inszenierung startet mit einem (beeindruckend gut gesungenen) Aufruf: „Give me time and give me space / Give me real, don’t give me fake.“ Die Zuschauer sollen es sich…

Read More

Freiheit und Demokratie,
du Wichser:
Nummernrevue für
Hartgesottene

„Freiheit und Demokratie, du Wichser!“ ist eine Kampfansage. Die Schweriner waren gekommen, um abzurechnen, und ließen so Heidi Klum und Gisele Bündchen in Flammen aufgehen. Eins ist bei dieser Inszenierung von Anfang an klar: Das Ensemble hat keine Lust, alles vorgekaut zu bekommen, will knackige Früchte und keinen schleimigen Smoothie. Die Spieler von TaGGS wollen…

Read More

Posts navigation