Ausarten: Stimmen zum Stück

+++ Kultur rockt! +++ mir hat einfach alles so gut gefallen +++ das Stück war so kreativ +++ das Bühnenbild war geil +++ es war so schön durcheinander und bunt +++ die Musik war toll +++ ich fand es langweilig +++ ich hab das Stück nicht verstanden; ich hab ver-sucht, es zu verstehen, aber es ging einfach nicht +++ die Schau-spieler haben super gespielt +++ das war wirklich Kunst +++ ich bin fast eingeschlafen +++ ich finde, sie haben alles eingefangen, was Kunst irgendwie sein kann +++ ich war selbst auf einem Musikgymna-sium und hab mich total wiedererkannt +++ sehr abwechslungsreich +++ inhaltlich total auf den Punkt +++ mir haben die Teile am bes-ten gefallen, in denen nicht gesprochen wurde +++ total geil, dass sie sich angemalt haben +++ eine sehr intellektuelle Herangehens-weise +++ schade, dass es schon zu Ende war +++ es hat so viel Spaß gemacht, zuzuschauen +++ die haben alles mit so viel Leidenschaft gemacht +++ ich will noch mehr sehen, die sind so gut +++ immer wieder Gas gegeben, immer wieder neu +++ sehr synchron +++ sehr durchdacht +++ man war einfach immer mitgerissen +++ sie waren per-fekt und super und schnell und lustig +++ die schauspielerische Leistung war total stark +++ beeindruckende Textsicherheit +++ die haben auch sehr aufs Publikum geachtet +++ ich glaube, die haben das gemacht, was sie machen wollten +++ ich hab mich so sehr wie-dergefunden, wir sind ja alle hier Künstler +++ als das Licht aus-ging, dachte ich: Nein! Ah! Ich hab doch noch nicht alles gesehen! Vielleicht will ich es mir noch mal ansehen oder noch eine halbe Stunde länger! +++ der Text hat mich genervt, die Phrasendreschma-schine war im Laufe des Stücks einfach nur ermüdend +++ es war sehr beeindruckend, wie sie alles eingebaut haben: Kunst mit Musik und Tanz +++ mit dem Text könnte man wahrscheinlich nichts anfangen, wenn man ihn lesen würde, aber sie haben solche Emotionen in ihre Stimmen gelegt, dass man alles verstanden hat +++ das kam denen aus dem Herzen +++ war das ein echtes Messer? +++ die Anfangsszene war toll: wie man mitten in der Stimmcollage war +++ die Choreogra-phien, die Bewegungen waren sehr stimmig +++ das war eine Frage, die ich mir schon immer gestellt habe: Ob Künstler sich nicht doof vorkommen, wenn sie wissen, dass eigentlich alle Menschen den Wunsch, Künstler werden zu wollen, kritisieren – toll, dass sie das so in einem Stück verpacken konnten +++ die haben sich ja teilweise auch selbst auf die Schippe genommen, zum Beispiel in der Szene mit dem großen Plakat, in der sie sich über Künstler lustig machen, die immer irgendwas überall reininterpretieren +++ sehr amüsant +++ ich bin erst mal noch platt von der Aufführung: wunderbar, wunderschön +++ ganz tolle Stimmcollagen +++ das Stück spricht mir aus der Seele: danke, danke, danke +++ super Umsetzung der Thematik +++ wunderbare Bilder +++ es hat auf der einen Seite so viel Spaß ge-macht zuzuschauen, auf der anderen Seite musste ich auch teilweise weinen – es war alles dabei +++ ich hab noch nie ein Stück gesehen, in dem ich mich so oft wiedergefunden habe wie in diesem; vor allem in dieser Elternproblematik +++ was mir nicht so gut gefallen hat, war, als alle so wild durcheinander gerufen haben, das war einfach zu viel +++ die Thematik betrifft mich genau so: weil ich gerade zu Eignungstests gehe, und viele nicht an einen glauben; es ist gut zu wissen, dass es anderen auch so geht +++ man hat oft gemerkt, was da noch hätte sein können, aber dann nicht kam +++ dafür, dass sie es selber gemacht habe, war es bemerkenswert +++ die Sprüche der Eltern, die kenn ich auch +++ man hat gemerkt, dass sie keinen Blick von außen hatten +++ die Körperlichkeiten, der Tanz, die Kämpfe, haben aus meiner Sicht nicht funktioniert: Da hat der eine den anderen total an die Wand gespielt +++ mir hat es gefallen, wenn in die trockenen Phrasen auch mal ein bisschen Leben reinge-bracht wurde, das war dann etwas klarer als das Geschwafel, das sonst vorherrschte +++ manche Bilder waren toll, zum Beispiel die Messerszene +++ der Spieler mit den ganzen kurzen Haaren hat toll gespielt +++ die älteren Leute haben geklatscht, aber ich konnte dem nicht so viel abgewinnen +++ es hat „wow!“ gemacht in meinem Kopf und dann war ich glücklich +++

Foto: Dave Großmann